Logo - Reh
Kitzrettung

Kitzsuche

WhatsApp AnrufAufruf an die Landwirte:

Liebe Landwirte, einige Ricken tragen noch aber viele haben schon gesetzt. Bitte meldet euch am Tag vor der Mahd. Hier unsere Hotline für die Kitzrettung: 07161/3545888 die Hotline ist zur Mahd von 08:00 - 20:00 Uhr besetzt und in der restlichen Zeit gern per WhatsApp.

Auch wenn`s nix koscht hats doch n Wert!!!...

Gern können Felder auch 24/7 per WhatsApp eingereicht werden, dazu bitte einmal auf das Logo klicken für eine direkte Verbindung zur Kitzrettung. Auch aus den FIONA Daten können die Felder direkt für uns exportiert werden eine Anleitung wie das genau funktioniert findet sich hier. Wer Vormittags nicht mähen kann (die Kitze werden 10:00 Uhr wieder freigelassen) dem bieten wir ein weiteres Zeitfenster an. Ab 21:30 Uhr können wir fast genausogug agieren wie morgends. Die unkritischen Schläge können vorher abgemäht werden und bei den kritischen Stellen stehen wir euch gern zur Seite.

Sie haben Futterwiesen zu mähen auf denen immer wieder Rehe gesichtet werden? Sie haben sogar schon mal ein Kitz vermäht? Gern helfen wir Ihnen gerne um diese Schäden auf ein Minimum zu reduzieren. Ihr Arbeitsablauf wird dadurch nicht gestört, im Gegenteil wir vermeiden Ausfallzeiten bei der Mahd und erhöhen die Qualität Ihres Futters bis hin zu ersparten Tierarztkosten durch vermiedene Vergiftungen Ihrer Nutztiere.

SchwabenKitz e.V. fördert eine gute Kommunikation zwischen Landwirt, Weidmann und dem Naturschutz. Einzige Bedingung an den Landwirt: Nachdem eine Wiese abgesucht ist muss diese zwingend innerhalb der nächsten 2 Stunden gemäht werden.

Bei mehreren Wiesen kann eine Reihenfolge festgelegt werden, dann sieht uns der Landwirt nichtmal mehr - wir sind schneller als das Mähwerk!... Es ist auch sehr hilfreich wenn wir am Einsatztag jemand vom Hof dabeihaben der uns die Wiesen zeigt und danach zum Mähen freimeldet. Mit dieser Methode kann die Drohne 4-5 mal umgesetzt werden bis es hell wird.

HOTLINE: 07161/3545888

Gern können Einsätze direkt vor Ort besprochen werden aber wir kommen auch gern ein paar Tage vorher auf der Wiese zusammen, vor Ort kann der Flug geplant und programmiert werden. Damit läuft der Flug dann am Einsatztag entsprechend sicher und präzise ab. SchwabenKitz freut sich über jeden Übungsflug da wir 2 neue Einsatzteams gebildet haben die sich einarbeiten müssen ;-)

Vorteile der Kitzsuche für den Landwirt:

Wir verfahren nach dem Prinzip: „first in first served“ – oder auch „wer zuerst kommt mäht zuerst…“ die Drohnen sind wenig, ebenso die Piloten und die Einsatzzeiten beschränken sich von ca. 5:00 – 6:30 Uhr je nach Sonnenaufgang. Wenn es bedeckt ist, kann länger geflogen werden.

Vorteile Waidmann:

Wird ein Kitz ausgemacht, schwebt die Drohne über dem Tier und markiert damit die Stelle in respektvoller Höhe. Die Feinabstimmung erfolgt per Funk, der Pilot sieht das Reh und den Fänger auf dem Live-Bildschirm - die Positionsbestimmung ist auf ca. 20 cm genau. Der Jagdausübungsberechtigte kann direkt auf das Tier zugehen und es aus der Wiese tragen. Der Waidmann steht in der Verantwortung, dass die Kitze nach der Mahd zeitnah wieder freigesetzt werden. Dies kann nach Abstimmung auch direkt durch den Landwirt nach der Mahd erfolgen. Ricke und Kitz finden dann schnell wieder zusammen.

 

Die Kosten für den jeweiligen Einsatz übernimmt SchwabenKitz e.V. eine Mitgliedschaft ist aber erwünscht!


Um Rehkitze vor dem sicheren Tod durch Mähwerke und Vermähung zu retten, braucht es im Grunde nicht viel.

Man muss wissen, wo sich die Tiere befinden und danach muss ein erfahrenes Team zum Rehkitz navigiert werden, um es schnell und sicher aus dem hohen Gras zu bergen. Der Landwirt braucht lediglich am Vorabend die Flurstücke benennen die er morgens abfährt. Das SchwabenKitz Team berät dann mit den Jagdpächtern über die Hotspots an denen Rehe vermutet werden und legt eine optimale Route fest.

Kitzsuche

Unsere Wärmebildkamera erfasst aus sicherer Höhe die Wärmesignatur vom Rehkitz und via Funk werden die Sammler direkt an die jeweilige Stelle navigiert. Die Kitze werden entweder mit Obstkisten zugedeckt und markiert, so dass der Bauer drumherummähen kann oder die Tiere werden in Kartoffelsäcken am Waldrand abgelegt, gern auch in stabilen Kisten als Schutz vor Räubern.

Nach kürzester Zeit kann der Bauer mit den Mäharbeiten beginnen, ohne dass ein Kitz dabei zu Schaden kommt. Direkt nach dem Mähen werden die Rehkitze wieder freigelassen, damit sie schnell zur Mutter finden. Das Kitz schreit nach der Mutter und die kommt generell recht schnell angelaufen..

Bevor die Saison beginnt, können wir die Flüge schon sehr gut vorbereiten, indem die Wiesen einmal in Ruhe abgeflogen werden. Dabei werden bei gutem Tageslicht Wegpunkte gespeichert, die danach im Einsatz (Morgengrauen) nahezu vollautomatisch abgeflogen werden. Ein Kameraoperator beobachtet dabei das hochauflösende Display und meldet jede Wärmequelle per Funk an ein Fängerteam. Die Fänger können zielgerichtet auf die Punkte zulaufen und die Kitze einsammeln.